Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Unbekannte Rebellengruppe bekennt sich zu Attentaten in Ukraine

Unbekannte Rebellengruppe bekennt sich zu Attentaten in Ukraine
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei mysteriöse Morde haben die Ukraine in der vergangenen Woche erschüttert, jetzt gibt es ein Bekennerschreiben. In einer E-Mail bekennt sich eine bisher unbekannte Gruppe, die sich Ukrainische Aufstandsarmee nennt, zu den Morden.

Tatsächlich könnten die beiden Attentate am Mittwoch und am Donnerstag in Verbindung stehen, denn der getötete Politiker Oleg Kalashnikov vertrat eine russlandfreundliche Politik, ebenso wie der Journalist Oles Busina.

Bisher ist die Echtheit des Bekennerschreibens allerdings umstritten. So heißt es aus den Sicherheitsbehörden, die E-Mail stamme aus Deutschland und enthalte für Ukrainer untypische Rechtschreibfehler.

Ukrainische Politiker hatten zuvor russische Geheimdienste beschuldigt, für den Mord am Journalisten Busina verantwortlich zu sein. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hatte eine Untersuchung der Morde gefordert.