EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Burundis Präsident reicht Bewerbung für umstrittene dritte Amtszeit ein

Burundis Präsident reicht Bewerbung für umstrittene dritte Amtszeit ein
Copyright 
Von Christoph Debets
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Ungeachtet aller Proteste hat Burundis Präsident Pierre Nkurunziza am Freitag seine Kandidatur für eine dritte Amtszeit eingereicht. Die Verfassung

WERBUNG

Ungeachtet aller Proteste hat Burundis Präsident Pierre Nkurunziza am Freitag seine Kandidatur für eine dritte Amtszeit eingereicht. Die Verfassung sieht zwei Amtszeiten vor. Das Verfassungsgericht folgte der Argumentation des Präsidenten, seine erste Amtszeit zähle nicht, da er seinerzeit vom Parlament eingesetzt worden sei.

50.000 auf der Flucht – neue Gewalt in #Burundi macht Erfolge der letzten Jahre zunichte. http://t.co/BiwwcCtpDBpic.twitter.com/89vvbtNBQQ

— UNHCR Germany (@UNHCR_de) May 8, 2015

Im Stadtteil Nyakabinga der Hauptstadt Bujumburaliefterten sich mehrere hundert Demonstranten Straßenschlachten mit Polizei und Militär. Die Demonstranten blockierten Straßen und bewarfen die Ordnungshüter mit Steinen. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Sie wies Behauptungen der Demonstranten zurück, auch mit scharfer Munition auf sie geschossen zu haben.

Nach Angaben von Menschenrechtsgruppen sind seit Beginn der Proteste 17 Menschen getötet worden.

Die Präsidentschaftswahlen sind für den 26. Juni angesetzt, die Opposition fordert s,ie zu verschieben.

Weiterführender Link

Présidence de la République du Burundi

Diesen Artikel teilenKommentare