EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Südkorea kämpft mit Konjunkturprogramm gegen Mers und Dürre

Südkorea kämpft mit Konjunkturprogramm gegen Mers und Dürre
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Südkorea sind zwei weitere Menschen an der Atemwegserkrankung Mers gestorben. Laut Gesundheitsministerium erhöht sich damit die Zahl der

WERBUNG

In Südkorea sind zwei weitere Menschen an der Atemwegserkrankung Mers gestorben. Laut Gesundheitsministerium erhöht sich damit die Zahl der Todesopfer in dem Land auf 29. Aber auch die Zahl der Kranken, die den Virus überleben, steigt:

“Am 25. Juni konnten von den 180 mit Mers bestätigten Patienten 74 gesund aus dem Krankenhaus entlassen werden. Damit steigt die Rate der geheilten Patienten auf etwas mehr als 40 Prozent”, so ein Sprecher aus dem Gesundheitsministerium.

Mers und die jüngste Dürre haben Südkoreas Konjunktur einen deutlichen Dämpfer versetzt. Das Finanzministerium senkte seine Prognose für Asiens viertgrößte Volkswirtschaft von 3,8 auf 3,1 Prozent. Außerdem wurde ein Konjunkturprogramm von mehr als 12 Milliarden Euro beschlossen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Putin in Nordkorea: Kim Jong Un verspricht Russland "vollste Unterstützung"

Russland und Nordkorea versprechen sich gegenseitigen Schutz im Angriffsfall

Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un trauert um seinen Chefpropagandisten