Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Supreme-Court-Urteil: Homo-Ehe in allen US-Staaten

Supreme-Court-Urteil: Homo-Ehe in allen US-Staaten
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bahnbrechender Jubel unter tausenden Homosexuellen vor dem Supreme Court in Washington.

Das höchste US-Gericht erklärte die gleichgeschlechtliche Ehe in allen 50 Bundesstaaten für zulässig.

Die Richter urteilten, die amerikanische Verfassung garantiere landesweit ein Recht auf gleichgeschlechtliche Eheschließungen.

Die bislang bestehenden Verbote in 14 US-Bundesstaaten müssen damit aufgehoben werden.

Aktuell erlauben 36 Staaten sowie der Bundesdistrikt Washington D.C. die Homo-Ehe.

Präsident Barack Obama bezeichnete das Urteil als großen Schritt auf dem Weg zur Gleichberechtigung von Schwulen und Lesben.

Die Entscheidung fiel mit fünf zu vier Richterstimmen knapp aus.

Fünf der neun Supreme-Court-Richter gelten als eher konservativ, vier als fortschrittlicher orientiert.