EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

FIFA: Chung Mong-Joon fordert Platini

FIFA: Chung Mong-Joon fordert Platini
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Südkoreaner Chung Mong-Joon hat seine Absicht unterstrichen, neuer FIFA-Präsident zu werden. Der 63 Jahre alte Milliardär gilt als einer der

WERBUNG

Der Südkoreaner Chung Mong-Joon hat seine Absicht unterstrichen, neuer FIFA-Präsident zu werden. Der 63 Jahre alte Milliardär gilt als einer der einflussreichsten Persönlichkeiten im asiatischen Fußball. Er war 17 Jahre lang FIFA-Vizepräsident gewesen, bis 2011.

Nur einen Tag zuvor hatte UEFA-Chef Michel Platini seine Kandiatur offiziell bekannt gegeben. Chung sagte, ein nicht-europäischer Fifa-Präsident würde für frischen Wind sorgen und stichelte gleichzeitig gegen Platini: “Er ist ein guter Mensch. Ich mag ihn sehr, aber wenn Sie mich fragen, ob jetzt ein guter Zeitpunkt für Michel ist, um FIFA-Präsident zu werden, direkt nach Sepp Blatter, dann sage ich nein. Das wäre nicht gut für die FIFA und nicht gut für Michel.“

Damit greift er eine weitverbreitete Kritik an Platini auf. Der Franzose soll dem alten System von Präsident Sepp Blatter zu nahe stehen. Die Kandidaten für die Wahl müssen sich am 26. Oktober offiziell bei der FIFA einschreiben. Außerdem haben noch Liberias Verbandspräsident Musa Bility und Brasiliens Fußball-Legende Zico ihr Interesse erklärt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Super League gegen UEFA: Was kommt jetzt?

EuGH: Verbot der Super League war rechtswidrig

Es gibt mehr Geld: Spaniens Weltmeisterinnen spielen wieder Fußball