EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Frontex: Neuer Flüchtlingsrekord in Griechenland

Frontex: Neuer Flüchtlingsrekord in Griechenland
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Griechenland hat die EU-Staaten aufgefordert, bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise stärker als bisher zu helfen. Sein Land sei nicht in der Lage

WERBUNG

Griechenland hat die EU-Staaten aufgefordert, bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise stärker als bisher zu helfen. Sein Land sei nicht in der Lage, so viele Menschen zu versorgen, sagte Ministerpräsident Alexis Tsipras nach einem Treffen mit den zuständigen Ministern. Athen benötige die Hilfe der EU-Partner.

“Wenn wir dafür keine europäsische Lösung finden und es keine Hilfe für uns gibt, dann werden sie verstehen, dass diese Aufgabe für uns praktisch unlösbar ist“, so Tsipras.

Fast 50.000 Flüchtlinge alleine im Juli

Durch die Ägäis führen wichtige Schleuserrouten nach Europa. Die Zahl der in Griechenland eingetroffenen Flüchtlinge hat im Juli einen neuen Rekord erreicht. Nach Angaben der Grenzschutzagentur Frontex kamen alleine im Juli knapp 50.000 Migranten in Griechenland angekommen. Damit seien in einem Monat so viele Menschen über Griechenland in die EU gekommen wie im gesamten vergangenen Jahr.

Der Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) für Griechenland, Giorgos Tsarbopoulos, sprach von einer dramatischen Lage. Die Behörden und die Hilfsorganisationen seien überfordert, sagte er.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

16 Tote in UN-Schule: Israel bombardiert Zentrum von Gaza

Humanitäre Krise in Gaza verschärft sich trotz "taktischer Kampfpausen"

Neuer Bericht warnt vor möglicher Hungersnot im Norden Gazas