Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Barack Obama wirbt bei Besuch in Alaska für seine Klimaziele

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Barack Obama wirbt bei Besuch in Alaska für seine Klimaziele

Bei einem Besuch im Bundesstaat Alaska hat Barack Obama für seine Klimapolitik geworben.

Wir handeln nicht schnell genug

Der amerikanische Präsident sprach unter anderem bei einem Treffen der arktischen Anrainerländer in Anchorage.

Dabei wies er darauf hin, dass sein Land der zweitgrößte Verursacher von Treibhausgasen sei.

Die USA würden die eigene Rolle bei diesem Problem aber anerkennen, ebenso wie die Mitverantwortung, dieses Problem zu lösen.

Das Klima ändere sich schneller, so Obama weiter, als man handele: Es gehe nicht schnell genug.

Anfang Dezember findet in Paris ein weiteres UNO-Gipfeltreffen zum Klimawandel statt.

Dabei soll endlich ein weltweites Abkommen erreicht werden, das den Ausstoß von Treibhausgasen und damit die Erderwärmung begrenzt.