Eilmeldung

IAEA-Chef reist nach Teheran

IAEA-Chef reist nach Teheran
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Yukiya Amano, ist in Teheran, um die Inspektionen der iranischen Atomanlagen zu koordinieren. Bis zum 15. Dezember muss die IAEA bescheinigen, dass der Iran seine Auflagen aus dem Mitte Juli erzielten Atomabkommen erfüllt hat. Erst danach werden westliche Wirtschaftssanktionen aufgehoben.

Der Atom-Deal soll dem Iran die Nutzung der Atomkraft für friedliche Zwecke ermöglichen, aber zugleich den Weg zur Atombombe verbauen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.