Todesopfer in Taiwan - Taifun "Dujuan" erreicht China

Todesopfer in Taiwan - Taifun "Dujuan" erreicht China
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ausläufer des schweren Taifuns Dujuan haben die Südküste Chinas erreicht. Nach Behördenangaben mussten 30.000 Fischerboote aus Sicherheitsgründen in

WERBUNG

Ausläufer des schweren Taifuns Dujuan haben die Südküste Chinas erreicht.

Nach Behördenangaben mussten 30.000 Fischerboote aus Sicherheitsgründen in den Häfen bleiben. Mehrere öffentliche Einrichtungen und Touristenattraktionen blieben geschlossen.

Dujuan war zuvor mit Geschwindigkeiten von bis zu 180 Stundenkilometern über Taiwan hinweggezogen und hatte zum Teil schwere Schäden verursacht.

En images, le passage du super typhon Dujuan à Taïwan http://t.co/RrLbL74wodpic.twitter.com/aCZMVS835b

— Le Monde (@lemondefr) 29 Septembre 2015

Laut Notfallbehörden kamen mindestens drei Menschen ums Leben, 340 weitere erlitten Verletzungen.

1,8 Millionen Haushalte waren zeitweise ohne Strom- und Wasserversorgung.

Über 300.000 Menschen mussten in Küstennähe ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

#Dujuan a bit stronger #Soudelor deja vu? http://t.co/HOz9zpAXZ5pic.twitter.com/dShIU4ytNw

— Jonathan Erdman (@wxjerdman) 27 Septembre 2015

Anfang August hatte der Taifun Soudelor an der Ostküste Chinas und auf Taiwan gewütet und mindestens 28 Menschen in den Tod gerissen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Doksuri: Taifun des Schreckens verwüstet weite Teile Taiwans und Südostchinas

Vulkanausbruch bei Grindavik vorbei

Island friert - trotz der großen Hitze der Vulkanausbrüche