Eilmeldung
This content is not available in your region

Air France: Manager als Prügelknaben

Air France: Manager als Prügelknaben
Schriftgrösse Aa Aa

Bei Air France hat die Firmenleitung am Montag Stellenabbau-Pläne bestätigt.

Aber nicht das kam in die Schlagzeilen, nachdem das Management Gewerkschafts-Vertreter in Roissy traf.

Air France-Führungskräfte waren gezwungen, sich durch einen Sprung über einen Zaun in Sicherheit zu bringen, die Kleidung in Fetzen. Sicherheitsleute konnten den Air France-Personalchef und seinen Kollegen nicht schützen.

Die beiden waren in Gesprächen über den Stellenabbau, als das Treffen Berichten zufolge von mehreren hundert Demonstranten gesprengt wurde.

Die Air France-Krise war eines der heißesten Trend-Themen auf Twitter.

Ironie der Geschichte: Auch das Soziale Netzwerk hat so seine Probleme in letzter Zeit. Die Anleger sind besorgt über den langsamen Zuwachs an neuen aktiven Nutzern.

In unserem IT-Teil geht es diese Woche um den Mann, der dieses Problem lösen soll. Neuer Vorstandschef ist kein anderer als Mitbegründer Jack Dorsey, besser bekannt als @Jack.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.