Eilmeldung

Facebook zahlte in Großbritannien nur 6.000 Euro Steuern

Facebook zahlte in Großbritannien nur 6.000 Euro Steuern
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Internet-Riese Facebook hat 2014 in Großbritannien nur knapp 6.000 Euro Unternehmenssteuern gezahlt, so britische Medien (“Guardian”) unter Berufung auf Unternehmensdaten.

Möglich sei die niedrige Steuerlast für Facebook durch großzügige Steuerschlupflöcher, kritisieren Aktivisten. So zahlte die Internet-Firma nach Medienberichten (“Daily Mail”) ihren 362 britischen Mitarbeitern 48,6 Millionen Euro Boni und weise in ihrer britischen Bilanz Verluste aus. Weltweit machte Facebook im gleichen Jahr 2,55 Milliarden Euro Gewinn.

Die Profite aus Großbritannien leite der Konzern über seinen EU-Hauptsitz in Irland an eine andere Tochter auf den Cayman Inseln weiter, wo kaum Steuern anfallen.

Die Steuer-Praxis des Unternehmens sei komplett legal, betonte eine Sprecherin von Facebook (gegenüber dem Sender “BBC”).

su

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.