EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Militärparade und scharfe Kritik am spanischen Nationalfeiertag

Militärparade und scharfe Kritik am spanischen Nationalfeiertag
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der spanischen Hauptstadt Madrid ist mit einer Militärparade der Nationalfeiertag begangen worden.König Felipe nahm die Truppenparade ab. Auch

WERBUNG

In der spanischen Hauptstadt Madrid ist mit einer Militärparade der Nationalfeiertag begangen worden.König Felipe nahm die Truppenparade ab. Auch Ministerpräsident Mariano Rajoy und Königin Leticia nahmen an den Feierlichkeiten teil.

Die Spanier feiern am 12. Oktober die Entdeckung Amerikas durch den Seefahrer Christoph Kolumbus im Jahr 1492.

Zahlreiche Politiker blieben der Parade allerdings fern, u.a. Pablo Iglesias, der Chef der spanischen Linkspartei Podemos. Auch die Regierungs-Chefs des Baskenlands, Kataloniens und Navarras nahmen nicht teil. Alle drei Regionen streben die Abspaltung von Spanien an.

Linke Politiker kritisierten den Feiertag scharf. Der Bürgermeister der Stadt Cádiz, González, meinte, man habe Amerika nie entdeckt, sondern die Bewohner eines Kontinents massakriert und unterworfen.

Hier die Antwort des Podemos-Chefs an den spanischen König.

Carta de Podemos al Rey en respuesta a su invitación Pablo_Iglesias_</a> <a href="http://t.co/UU387GXVB2">pic.twitter.com/UU387GXVB2</a></p>&mdash; PODEMOS (ahorapodemos) October 11, 2015

nationalday in spain madrid Princesses Leonor and Sofia watch an army parade pic.twitter.com/X44cQvo2Xe

— robinutrecht (@robinutrecht1) October 12, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vier Tote bei Restaurant-Einsturz auf Mallorca

Massentourismus im spanischen Mykonos: Binibeca Vell schränkt Besuche ein

Bald Dominoeffekt? Spanien will den Staat Palästina anerkennen