Eilmeldung

Viagra (Pfizer) flirtet mit Botox (Allergan)

Viagra (Pfizer) flirtet mit Botox (Allergan)
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der Pharmabranche bahnt sich die nächste
Milliardenübernahme an. Der Viagra-Macher Pfizer erwägt nach Medienberichten (“Wall Street Journal”,“Financial Times”) unter Berufung auf Insider, den Botox-Hersteller Allergan zu kaufen. Demnach hat es bereits Vorgespräche zwischen den Konzernen gegeben. Der Deal würde Pfizer wohl Steuern ersparen – Allergan hat seinen Sitz in Dublin.

Der US-Konzern Pfizer ist an der Börse knapp 200 Milliarden Euro wert, Allergan gut 100 Milliarden Euro. Zusammen würden sie Johnson & Johnson überholen, bisher weltweit Nummer eins mit 252 Milliarden Euro.

In diesem Jahr wechselten bisher Pharmafirmen für 775 Milliarden Euro den Besitzer. Pfizer/Allergan wäre die größte.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.