Neuseeländische Rugby-Legende Jonah Lomu gestorben

Neuseeländische Rugby-Legende Jonah Lomu gestorben
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die neuseeländische Rugby-Legende Jonah Lomu ist tot. Der 1,96 Meter große und rund 120 Kilogramm schwere Ausnahmespieler sorgte für einige der

WERBUNG

Die neuseeländische Rugby-Legende Jonah Lomu ist tot. Der 1,96 Meter große und rund 120 Kilogramm schwere Ausnahmespieler sorgte für einige der bemerkenswertesten Vorstellungen der Rugby-Historie.

The rugby world has been paying tribute to All Black great Jonah Lomu.

Watch: https://t.co/6k7mbakI9rpic.twitter.com/aIsC0DfNNs

— BBC Sport (@BBCSport) 18. November 2015

Seine Kraft und seine Schnelligkeit – in den besten Zeiten sprintete er die 100 Meter in elf Sekunden – machten ihn zu einem der besten Rugby Spieler der Welt.

Lomu gilt als erster globaler Rugby-Star, legendär war sein Auftritt bei der Weltmeisterschaft 1995 in Südafrika, bei der er ein historisches Halbfinale gegen England spielte. Dazu der Präsident der neuseeländischen Rugby-Union Steve Tew:

“Sein Auftritt auf der internationalen Bühne brachte das Spiel auf eine andere Ebene und gab dem Spiel eine neue Richtung. Mit seinem Auftritt bei der WM 1995 lenkte er eine Menge Aufmerksamkeit auf seinen Sport”.

Rugby star Jonah Lomu died of a rare kidney disease he had battled since he first turned pro https://t.co/KutwnyE1chpic.twitter.com/9TTpcKxyRJ

— The New York Times (@nytimes) 18. November 2015

Für die Gegenspieler war Jonah Lomu der Alptraum – und wurde zum größten Star des Rugbysports. 63 Mal spielte er für die All Blacks. Im Jahr 1994 wurde ein seltenes Nierenleiden bei ihm entdeckt.

2003 musste er sich wegen der Krankheit vom Profisport verabschieden. Ein Jahr später unterzog er sich einer Nierentransplantation. Nach Angaben des früheren Nationalmannschaftsarztes John Mayhew starb Lomu nun an einem Herzstillstand.

Dazu der ehemalige Kapitän der All Blacks, Tana Umaga:

“Ich bin wahrscheinlich wie jeder andere auch am Boden zerstört. Genau wie jeder der ihn kannte, genau wie seine Familie, die er zurückgelassen hat. Unsere Gedanken und unsere Gebete gelten den Angehörigen”.

Der neuseeländische Nationalheld ist nach einer einzigartigen Karriere im Alter von nur 40 Jahren gestorben.

VIDEO: NZ minister: Lomu was global superstar https://t.co/GK10AumJjMpic.twitter.com/PKLpy7UemN

— Nigerian Sports News (@SportsJournalNG) 18. November 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gastgeber Frankreich ist raus: Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale

Nicht nur Rugby in Toulouse - die rosa Stadt zwischen Rot und Violett

"Show must go on": Antoine Dupont bald zurück bei Rugby-WM