EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Gastgeber Frankreich ist raus: Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale

Frankreichs Rugby-Kapitän Antoine Dupont nach der Niederlage
Frankreichs Rugby-Kapitän Antoine Dupont nach der Niederlage Copyright Thibault Camus/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Thibault Camus/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AFP, AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

🏉 Gastgeber #Frankreich ist raus: #Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale

WERBUNG

Die amtierenden Weltmeister aus Südafrika haben Gastgeber Frankreich am Sonntag im Stade de France in Saint-Denis, nördlich von Paris, in einem spannenden Match mit 29:28 besiegt. Damit sichern sich die Springboks das Ticket für das Halbfinale der Rugby-WM.

Viele in Frankreich sind extrem enttäuscht.

In der zweiten Halbzeit schafften die Südafrikaner durch einen Versuch von Etzebeth in der 67. Minute, wieder in Führung zu kommen. 

Obwohl Frankreichs Kapitän Antoine Dupont nach seiner schwerenKopfverletzung wieder die gesamte Spielzeit auf dem Feld stand, konnte Südafrika den einen Punkt Vorsprung bis zum Ende retten. 

Südafrika spielt im Halbfinale gegen England

Der Kapitän der südafrikanischen Mannschaft sprach als erstes der französischen Mannschaft seinen Respekt aus. Siya Kolisi (32) erinnerte aber auch an das Rugby-Fieber in seinem Heimatland, aus dem die Spieler Unterstützung in Form von Videos von Schulklassen und vielen Fans bekommen, die es sich nicht leisten können, zur WM nach Frankreich zu reisen.

Im Halbfinale treffen die Südafrikaner am kommenden Samstag im Stade de France auf England. Ebenfalls qualifiziert haben sich die All Blacks aus Neuseeland - nach ihrem Sieg gegen Irland - sowie Argentinien.

Alle weiteren Spiele der WM finden im Stade de France im Norden von Paris statt. Das Finale ist am 28. Oktober 2023.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rugby-WM: Irlands vergeblicher Kampf gegen den "Viertelfinalfluch"

Nicht nur Rugby in Toulouse - die rosa Stadt zwischen Rot und Violett

"Show must go on": Antoine Dupont bald zurück bei Rugby-WM