EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Titelverteidiger Wladimir Klitschko trifft auf Tyson Fury

Titelverteidiger Wladimir Klitschko trifft auf Tyson Fury
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Wladimir Klitschko, Titelträger bei drei der vier größten Weltverbände, bestreitet am Samstag in Düsseldorf gegen den ungeschlagenen Briten Tyson

WERBUNG

Wladimir Klitschko, Titelträger bei drei der vier größten Weltverbände, bestreitet am Samstag in Düsseldorf gegen den ungeschlagenen Briten Tyson Fury seinen 28. WM-Kampf.

VIDEO Wladimir Klitschko’s Florida beach workout https://t.co/E9qTz7LfWt#boxing#klitschkofurypic.twitter.com/hzHDQpi4W6

— Boxing News (@BoxingNewsED) 26. November 2015

Die Favoritenrolle bleibt beim Titelverteidiger in der Esprit-Arena, obwohl er mit 39 Jahren zwölf Jahre älter und ausnahmsweise einmal kleiner ist. Klitschko hat trotz seines Alters oberflächlich gesehen nichts von seiner Explosivität und Wucht verloren.

Furys Visitenkarte sind 24 Siege in 24 Kämpfen. Dazu boxt der Herausforderer, dessen Vater Peter sein Trainer ist, unorthodox in beiden Auslagen. Vor dem Kampf seines Lebens gegen den Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko zeigte der Herausforderer Respekt.

Auf Beleidigungen wie bei seiner Batman-Show vor acht Wochen in London verzichtete der 2,06 Meter große britische Herausforderer, allerdings glänzte er mit einer Gesangseinlage.

VIDEO Fury sings to Wladimir Klitschko https://t.co/vNwrTITXHw#boxing#KlitschkoFuryPhoto LeeSmith_AI</a> <a href="https://t.co/EBNnwCF07j">pic.twitter.com/EBNnwCF07j</a></p>&mdash; Boxing News (BoxingNewsED) 26. November 2015

:

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Folgt jetzt Nagelsmann auf den geschassten Hansi Flick?

Nur die Unterschrift fehlt: Einigung über Wechsel von Harry Kane zum FC Bayern

"Heute ist der Traum meines Vaters wahr geworden!" – Zweite Goldmedaille für Aserbaidschan