Ukraine: Nationalistischer Marsch in Kiew

Ukraine: Nationalistischer Marsch in Kiew
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew sind anlässlich des 107. Geburtstages des umstrittenen nationalistischen Helden Stepan Bandera Hunderte Menschen

WERBUNG

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew sind anlässlich des 107. Geburtstages des umstrittenen nationalistischen Helden Stepan Bandera Hunderte Menschen durch die Straßen gezogen.

Die Teilnehmer sangen “Ruhm der Ukraine” und schwangen Flaggen der nationalistischen Bewegung sowie der nationalistischen Swoboda-Partei.

Stepan Bandera wird in Polen, Israel und Russland als Terrorist und Nazi-Kollaborateur eingeordnet, weil er hoffte, durch eine Zusammenarbeit mit Hitlers Nationalsozialisten die Unabhängigkeit der Ukraine erreichen zu können. Doch sein Plan ging nicht auf. 1959 wurde Bandera im Alter von 50 Jahren im Exil in München vom KGB ermordet.

107th birthday of Ukrainian nationalist celebrated
https://t.co/ypyeUxC4l2#Bandera#Ukrainepic.twitter.com/ViWQKQnwOM

— UKRAINE TODAY (@uatodaytv) 2. Januar 2016

#Swoboda#Fackelmärsche#Bandera#Nazi's in #Kiew. Das hatten wir schon mal und es endete mit Städten in Trümmern. pic.twitter.com/cklxhdyzzM

— Aaron HaLevi (@Aaron_HaLevi) 1. Januar 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine: Bunker-Schulen zum Schutz vor russischen Raketen

"Unerbittliche" russische Offensive: Kiew fordert militärischen Nachschub für die Front

Ukraine tötet 60 russische Soldaten bei Angriff in Donezk