Lawinenunglück: Fünf Soldaten kommen bei "Abhärtungsübung" ums Leben

Lawinenunglück: Fünf Soldaten kommen bei "Abhärtungsübung" ums Leben
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem erneuten Lawinenunglück in den französischen Alpen sind fünf Soldaten ums Leben gekommen. Sie gehörten der Fremdenlegion der französischen

WERBUNG

Bei einem erneuten Lawinenunglück in den französischen Alpen sind fünf Soldaten ums Leben gekommen.

Sie gehörten der Fremdenlegion der französischen Armee an. Die Männer nahmen in einer Gruppe von etwa 50 Soldaten an einer militärischen Abhärtungsübung (frz. aguérrissement) teil, als sie von den Schneemassen überrascht wurden.

Das Unglück ereignete sich im Skigebiet von Valfréjus in ungefähr 2.200 Metern Höhe. Die Gruppe befand sich auf einer Skiwanderung zum Gebirgspass “Petit Argentier”.

Dreizehn Soldaten wurden von der Lawine mitgerissen, es gab acht Verletzte, für fünf Männer kam jede Hilfe zu spät. Sie alle waren erfahrene Skibergsteiger.

In einer Pressemitteilung sprach Frankreichs Präsident François Hollande den Familien der Opfer sein Beileid aus.

Am vergangenen Mittwoch waren bei einem Lawinenunglück im Skigebiet Les Deux Alpes zwei Jugendliche und ein Erwachsener ums Leben gekommen.

5 militaires tués dans une avalanche à #Valfréjus, col du Petit Argentier. Les légionnaires étaient hors-piste. pic.twitter.com/5q8hrNLyAp

— Visactu (@visactu) January 18, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Lawinenunglück: Fünf Fremdenlegionäre tot

Nicht hart genug? Migrationspakt im EU-Wahlkampf an Frankreichs Grenze kritisiert

120 Jahre Entente Cordiale: Frankreich und Großbritannien tauschen Wachen aus