EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Rashford-Euphorie bei Manchester United

Rashford-Euphorie bei Manchester United
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Jede Menge interessante Begegnungen gab es im Laufe des Fußball-Wochenendes, darunter das Derby in Manchester und das Schlagerspiel in den

WERBUNG

Jede Menge interessante Begegnungen gab es im Laufe des Fußball-Wochenendes, darunter das Derby in Manchester und das Schlagerspiel in den Niederlanden zwischen PSV Eindhoven und Ajax Amsterdam. Diese beiden Spiele stehen diesmal im Mittelpunkt von “The Corner”.

Ein Jungspund entscheidet Schlacht um Manchester

Marcus Rashford wurde mit 18 Jahren zum Derbyhelden. Das Eigengewächs von Manchester United erzielte im Duell mit dem Stadtrivalen Man City nach 15 Minuten den einzigen Treffer des Tages. Alle Bemühungen der Gastgeber, die Geschichte noch zu drehen oder zumindest den Ausgleich herzustellen, scheiterten. Rashford, der aus ManUs Jugendabteilung stammt und erst Ende Februar sein Premier-League-Debüt feierte, machte Trainer Louis van Gaal glücklich.

Marcus Rashford devient le plus jeune joueur avoir marqué dans un derby. #Rashford#manutd#mufc#mcimunpic.twitter.com/vkUnebjhWq

— MANCHESTER UNITED (@Hachiim10) 21 mars 2016

Das Prestigeduell zwischen PSV Eindhoven gegen Ajax Amsterdam war zugleich das Spitzenspiel des Ersten gegen den Zweiten in der niederländischen Eredivisie. Der Pole Arkadiusz Milik traf schon in der zweiten Minute für Ajax. In der Schlussviertelstunde machten die Gäste in Grasgrün dann die Sache klar, Anwar El Ghazi erzielte das 2:0 für Ajax, verhalf dem Rekordmeister damit zum Auswärtssieg und zur Tabellenführung.

Lewandowski schreibt Bayern-Geschichte

Gianluigi Buffon ist einer unser Gewinner der Woche. Der Schlussmann von Juventus Turin hat seit 974 Minuten kein Gegentor kassiert – und das ist Rekord in der Serie A. Buffon verbesserte Sebastiano Rossis Bestmarke aus der Saison 1993/94. Rossi stand seinerzeit für den AC Mailand im Kasten.

25 BL-Saisontore nach dem 27. Spieltag und damit bester ausländischer FCB-Stürmer aller Zeiten! #MiaSanMiapic.twitter.com/XepRdyawBt

— FC Bayern München (@FCBayern) 20 mars 2016

Robert Lewandowski erzielte seinen 25. Saisontreffer für den FC Bayern München: Nie zuvor hat ein ausländischer Bayern-Spieler in der deutschen Bundesliga mehr Tore in einer Saison verbucht als der Pole. Er übertrumpfte damit den Italiener Luca Toni, dessen Bestmarke 24 Treffer (Saison 2007/08) waren. 2013/14 war Lewandowski mit 20 Toren für Borussia Dortmund Bundesliga-Torschützenkönig.

Für Diego Simeone, den Trainer von Atletico Madrid, gab es dagegen eine Negativpremiere: Zum ersten Mal überhaupt verlor der spanische Erstligist unter seiner Leitung nach einer Halbzeitführung. Atletico unterlag am Samstag Sporting Gijon mit 1:2.

EM-Rückblick: Türkischer Marsch ins Halbfinale

Bei der Europameisterschaft 2008 wurde eine neue Ära eingeläutet: und zwar die der spanischen Dominanz. Doch die große Überraschung der EM 2008 war die Türkei.

Trainer Fatih Terim führte die türkische Nationalmannschaft beim Turnier in Österreich und der Schweiz unter die besten vier Mannschaften. Das im Basler St. Jakob-Park ausgetragene Halbfinal verlor die Türkei dann mit 2:3 gegen Deutschland. Die Gruppenphase hatte Terims Auswahl mit einer 0:2-Niederlage gegen Portugal eingeläutet, die übrigen Partien gegen Gastgeber Schweiz und gegen Tschechien dann gewonnen. Im Viertelfinal folgte ein Sieg im Elfmeterschießen gegen Kroatien.

Ran an die Tips!

Am kommenden Wochenende legt der Ligabetrieb eine Pause ein, dafür finden Länderspiele und somit wichtige Testläufe für die Europameisterschaft statt. Hier sind unsere Vorhersagen, sie können unter dem #TheCornerScores gegen uns tippen:

Für das Duell zwischen Italien und Spanien prognostiziert die euronews-Sportredaktion ein Unentschieden. Wir sagen einen Heimsieg der Niederlande gegen EM-Gastgeber Frankreich und ein 3:1 Deutschlands gegen England voraus.

Jugendliche Flitzer

Wir beenden unsere Sendung mit einem Platzsturm: Während einer Trainingseinheit des FC Barcelona gelangten drei Kinder auf den Rasen. Und die Reaktion der Stars? Sauer waren sie nicht, die Herren Profis. Aber sehen Sie selbst…

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der gute Profi von nebenan: Rashford bringt Johnson in die Bredouille

Fußball-EM: Deutschland bereitet sich auf "alle denkbaren Gefahren" vor

Korruptionsvorwürfe: Spaniens Ex-Verbandschef Rubiales festgenommen