Italienischer Liedermacher Gianmaria Testa gestorben

Italienischer Liedermacher Gianmaria Testa gestorben
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der italienische Liedermacher Gianmaria Testa ist tot. Am Mittwoch ist er im Alter von 57 Jahren gestorben; Addio a #GianmariaTesta cantautore degli

WERBUNG

Der italienische Liedermacher Gianmaria Testa ist tot. Am Mittwoch ist er im Alter von 57 Jahren gestorben;

Addio a #GianmariaTesta cantautore degli ultimi: agricoltori, muratori, mendicanti. Ci mancherai.. pic.twitter.com/ikAHuw3ei4

— Collisioni Festival (@Collisioni) 30. März 2016

Der 1958 im Piemont geborene Musiker war für seine nachdenklich jazzigen Klänge und Texte wie auch seine warme Stimme bekannt; er hatte über die Grenzen seiner Heimat hinaus viele Fans. Liebe, Beziehungen, Einsamkeit und Reisen – das waren die Themen seiner Balladen, von denen so manche inspiriert waren von seinem Brotberuf als Bahnhofsvorsteher im piemontesischen Cuneo:

“An Bahnhöfen kann man die Freude des Ankommens und die Traurigkeit des Abschieds noch wirklich sehen. Man sieht es in den Gesichtern. Und dann würde man gerne für diese Leute singen.”

Erst spät hatte sich Testa ganz für eine Karriere als Musiker entschieden. Er tat sich schwer mit der Musikbranche, es widerstrebte ihm, sich für Fernsehauftritte einen “melancholischen Look” zuzulegen. Über den Umweg Frankreich wurde er zu einem der wichtigsten Liedermacher Italiens, der in seinen letzten Alben politisch wurde.

2012 gab Testa Euronews ein Interview.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

13-Punkte-Plan: Nancy Faeser sagt rechten Netzwerken den Kampf an

Deutschland vollzieht Kehrtwende in der Zuwanderungspolitik

Fachkräftemangel auch in Serbien: Wie lassen sich Arbeitskräfte aus dem Ausland halten?