Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kosovo: Tränengasattacken bei Antrittszeremonie des neuen Präsidenten Thaci

Kosovo: Tränengasattacken bei Antrittszeremonie des neuen Präsidenten Thaci
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, haben Protestierende versucht, eine Antrittszeremonie des neuen Präsidenten Hashim Thaci mit Tränengas zu stören. Die Polizei verhaftete mindestens sechs Demonstranten und verdrängte weitere vom Zuschauerbereich, bevor die Veranstaltung begann.

Mitglieder der Opposition hatte sich der Wahl Thacis monatelang widersetzt und das Parlament mit Tränengasattacken blockiert.

Der 47-Jährige wurde am Donnerstag vereidigt. Zur Übergabe der präsidentiellen Pflichten waren auch Amtskollegen aus dem Ausland angereist.

Irlands Botschaft in Budapest twittert aus Pristina.

“Heute ist unser wichtigster Kampf der für den Geist der Liebe und den Respekt füreinander. Ich stehe bei diesen Anstrengungungen an Ihrer Seite. Seien Sie versichert, wir werden ohne Blessuren daraus hervorgehen”, so Thaci.

Als eine der wichtigsten Aufgaben seiner fünfjährigen Amtszeit bezeichnete er schon am Donnerstag die Schaffung einer eigenen Armee für den Kosovo.

Thaci gehört zur albanischen Machtelite des Kosovo, er ist unter anderem wegen seiner Rolle im Kosovokrieg umstritten. Die Opposition wirft ihm und der Regierung aber vor, der serbischen Minderheit zu viele Rechte einzuräumen und fordert Neuwahlen.