Raketentest in Nordkorea offenbar misslungen

Raketentest in Nordkorea offenbar misslungen
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Nordkorea ist nach Angaben Südkoreas offensichtlich der Test einer ballistischen Rakete misslungen. Nordkoreas Militär habe am Freitagmorgen

WERBUNG

In Nordkorea ist nach Angaben Südkoreas offensichtlich der Test einer ballistischen Rakete misslungen. Nordkoreas Militär habe am Freitagmorgen (Ortszeit) versucht, die Rakete an der Ostküste zu starten, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums mit. Doch gehe man davon aus, dass der Start fehlgeschlagen sei.

Ein Sprecher des südkoreanischen Ministeriums für Wiedervereinigung Jeong Joon-hee erklärte, Kim Jong Un habe bereits im März den Befehl gegeben, die Rakete zu testen. Die nordkoreanische Militärführung habe diesem Befehl Folge geleistet. Nordkorea wolle die internationale Gemeinschaft provozieren, wolle zeigen, dass die Sanktionen dem Land gleichgültig seien, dass das Land stark sei und natürlich solle Kim Jong Un geehrt werden.

Es soll sich um eine Mittelstreckenrakete des Typs Musudan gehandelt haben, die eine Reichweite von 4000 Kilometer haben soll. Der neue Raketentest erfolgte inmitten zunehmender Spannungen auf der koreanischen Halbinsel.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nordkoreanisches Propagandavideo zeigt Zerstörung von Seoul

Erneuter Marschflugkörpertest in Nordkorea: "Kriegsvorbereitungen" werden verstärkt

Taurus-Lauschangriff: Luftwaffenkonferenz über ungesicherte Leitung