Rom: Flüchtlinge im Gefolge von Papst Franziskus eingetroffen

Rom: Flüchtlinge im Gefolge von Papst Franziskus eingetroffen
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In einer römischen Erstaufnahmeeinrichtung sind die drei syrischen Flüchtlingsfamilien muslimischen Glaubens eingetroffen, die mit Papst Franziskus

WERBUNG

In einer römischen Erstaufnahmeeinrichtung sind die drei syrischen Flüchtlingsfamilien muslimischen Glaubens eingetroffen, die mit Papst Franziskus von der griechischen Insel Lesbos nach Italien geflogen waren.

Das UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge, erklärte, die Geste, ein Dutzend Flüchtlinge aus Syrien von Griechenland mit nach Rom zu nehmen, sei eine starke Demonstration der Solidarität. Unter den Syrern sind sechs Kinder im Alter von zwei bis 17 Jahren.

Der Papst sagte auf dem Rückflug von der Ägäis-Insel nach Rom:

“Das Flüchtlingscamp hat einem die Tränen in die Augen getrieben. Diese Kinder… Ich will Ihnen etwas zeigen, Die Kinder haben mir viele Zeichnungen mitgegeben. Was wünschen sie sich? Frieden.”

Bei einer Ansprache vor Bewohnern des Aufnahmelagers Moria auf Lesbos hatten der Papst und orthodoxe Würdenträger die Welt zur Solidarität aufgerufen. Sie drückten ihre tiefe Besorgnis über die tragische Situation der Flüchtlinge, Migranten und Asylsuchenden aus.

Auf der Insel warten Tausende hinter Stacheldraht auf ihre Rückführung in die Türkei gemäß des EU-Türkei-Flüchtlingspakts.

Während des mehrstündigen Papstbesuchs demonstrierten Dutzende Menschen auf Lesbos gegen die EU und ihre Flüchtlingspolitik. “Die EU sollte sich schämen”, riefen die Demonstranten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Papst Franziskus fordert Russland und Ukraine zum Austausch aller Gefangenen auf

Papst Franziskus zu seinem Gesundheitszustand: "Ich bin noch nicht genesen"

Papstinterview schlägt Wellen: Keine Aufforderung zur Kapitulation der Ukraine