Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Philippinen: Islamistengruppe Abu Sayyaf tötet kanadische Geisel

Philippinen: Islamistengruppe Abu Sayyaf tötet kanadische Geisel
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Auf den Philippinen hat die Islamistengruppe Abu Sayyaf eine kanadische Geisel getötet. John Ridsdels abgetrennter Kopf wurde auf einer entlegenen Insel entdeckt, fünf Stunden nach Ablauf einer Lösegeldfrist. Er war zusammen mit drei Anderen vor sieben Monaten entführt worden. Pro Geisel hatten die Dschihadisten 6,4 Millionen Dollar gefordert.

“Ich bin erschüttert über die Nachricht, dass ein kanadischer Bürger, John Ridsdel, Gefangen gehalten seit dem 21. September 2015, von seinen Kidnappern getötet wurde”, so der kanadische Premierminister Justin Trudeau. “Kanada verurteilt vorbehaltlos die Brutalität der Kidnapper und diesen unnützen Tot.”

Ridsdel und die anderen Geiseln waren von mehreren Bewaffneten aus einem gehobenen Ferienresort entführt worden. In den Händen der Entführer befinden sich noch ein weiterer Kanadier, ein Norweger und eine philippinische Staatsbürgerin.

Die kanadische Regierung machte keine Angaben dazu, ob es Verhandlungen mit den Islamisten oder eine versuchte Lösegeldzahlung gegeben hatte.