French Open: Wawrinka und Thiem verpassen Endspiel

French Open: Wawrinka und Thiem verpassen Endspiel
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach einem harten Stück Arbeit steht Serena Williams im Endspiel der French Open.

WERBUNG

Nach einem harten Stück Arbeit steht Serena Williams im Endspiel der French Open. Die Titelverteidigerin bezwang Kiki Bertens aus den Niederlanden mit 7:6 und 6:4. Die US-Amerikanerin könnte ihren vierten Titel in Paris feiern – muss dafür im Finale aber die Spanierin Garbiñe Muguruza bezwingen.

So…the finals of rolandgarros</a> tomorrow ...Pues final de <a href="https://twitter.com/rolandgarros">rolandgarros mañana. #Allez#Vamos#LetsGo. #6 pic.twitter.com/jMEmT8qPD5

— Garbiñe Muguruza (@GarbiMuguruza) 3 juin 2016

Das Männerfinale bestreiten Andy Murray und Novak Djokovic. Murray gewann in vier Sätzen gegen Vorjahressieger Stanislas Wawrinka, der Weltranglistenführende Djokovic bezwang Dominic Thiem in drei Sätzen. Der Einzug in die Vorschlussrunde ist der größte Erfolg in der bisherigen Karriere des Österreichers.

Matchball: DjokerNole</a> zieht gegen <a href="https://twitter.com/ThiemDomi">ThiemDomi ins Finale der #FrenchOpenrolandgarros</a> ein. <a href="https://t.co/Ioi7IJabAZ">https://t.co/Ioi7IJabAZ</a></p>&mdash; Eurosport.de (Eurosport_DE) 3 juin 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Extremsportlerin Anouk Garnier gelingt Weltrekord am Eiffelturm

Digitaler Fußabdruck: Sportler kämpfen um E-Reputation

Judo-Legende Teddy Riner: 11-facher Weltmeister holt 8. Gold in Paris