Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Australier wählen neues Parlament

Australier wählen neues Parlament
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Australien wählt ein neues Parlament. Rund 16 Millionen Australier sind aufgerufen, ihr Votum abzugeben. Erwartet wird nach Umfragen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der regierenden konservativen Koalition und der Labor-Partei. Der konservative Ministerpräsident Malcolm Turnbull hat demnach einen leichten Vorsprung. Er hatte beide Kammern im Mai aufgelöst, weil der Senat seine Reformvorhaben blockiert hatte. Turnbull ist erst seit September 2015 im Amt. Gefährlich könnte ihm bei den vorgezogenen Neuwahlen jetzt Labor-Kandidat Bill Shorten werden, der im Wahlkampf höhere Ausgaben für Bildung und Gesundheit forderte. Sollte die Opposition besser abschneiden, würde ihr Spitzenkandidat Shorten der fünfte Premierminister innerhalb von drei Jahren. Aber auch populistische Protestparteien können auf gute Ergebnisse hoffen und eine klare Mehrheit der etablierten Parteien gefährden.
Es herrscht Wahlpflicht auf dem fünften Kontinent. Wer diese Pflicht nicht erfüllt, muss mit einem Bußgeldbescheid rechnen.

OK