Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Russischer Schwimmer Morozov darf starten

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Russischer Schwimmer Morozov darf starten

Der russische Schwimmer Wladimir Morozow hatte beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch gegen seinen Ausschluss von den Olympischen Spielen eingelegt – mit Erfolg. Das teilte der Weltverband FINA kurz vor Beginn der Schwimmwettbewerbe mit, die dreiköpfige Kommission hat als letzte Instanz grünes Licht gegeben. Es war der erste Fall der Ad-hoc-Abteilung des CAS bei den Sommerspielen in Rio sein. Der Bronzemedaillen-Gewinner der London-Spiele 2012 Morozov war gemeinsam mit Nikita Lobinzew vom Schwimm-Weltverband im Zuge des Doping-Skandals um Russland gesperrt worden. Jetzt tritt Morozov am Sonntag im Freistil an.

Natürlich bin ich glücklich, aber es war nicht gerechtfertigt, dass ich zwei Wochen vor den Olympischen Spielen durch so etwas durch musste. Aber ich nehme teil, das ist alles was zählt.