Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kerry und Lawrow verhandeln erneut über mögliche Waffenruhe im Syrienkrieg

Kerry und Lawrow verhandeln erneut über mögliche Waffenruhe im Syrienkrieg
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen haben sich die Außenminister Russlands und der Vereinigten Staaten in Genf zu Beratungen über den Bürgerkrieg in Syrien getroffen. Laut dem US-Außenministerium geht es in den Gesprächen zwischen Sergej Lawrow und John Kerry um die Bereitstellung humanitärer Hilfe für die notleidende Bevölkerung Syriens.

Staffan de Mistura, der Sonderbeauftrage der Vereinten Nationen für Syrien, erhofft sich von den Verhandlungen eine Waffenruhe in dem Konflikt: “Wenn die beiden Erfolg haben — und die UN sind an diesen Diskussionen aktiv beteiligt — dann könnte sich ganz ehrlich gesagt sehr vieles ändern. Eine erneute Waffenruhe würde den Zugang zu humanitärer Hilfe erheblich erleichtern.”

Ob es zwischen Lawrow und Kerry zu einer Einigung kommt, ist jedoch völlig ungewiss, da Russland den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad unterstützt, während die USA auf der Seite seiner Gegner stehen.