USA: Brandstiftung in Moschee des Orlando-Attentäters

USA: Brandstiftung in Moschee des Orlando-Attentäters
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein unbekannter Angreifer hat in Orlando im US-Bundesstaat Florida an einer Moschee einen Brand gelegt, in der auch der Attentäter von Orlando verkehrte.

WERBUNG

Ein unbekannter Angreifer hat in Orlando im US-Bundesstaat Florida an einer Moschee einen Brand gelegt, in der auch der Attentäter von Orlando verkehrte. Der Angriff wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet, der Brandstifter ist darauf aber nicht erkennbar.

Das Feuer brannte ein großes Loch in die Decke des Gebäude. Die Gemeinde verurteilte den Angriff am Tag des Eid-Festes. Die Polizei bezeichnete ein Feuer in einem Gebetshaus als “bedenklich”.

Der Attentäter Omar Mateen hatte im Juni in einem Nachtclub in Orlando 49 Menschen getötet und wurde später bei einem Schusswechsel von der Polizei erschossen. Noch während der Tat bekannte er sich zur IS-Miliz. Seine Motive werden noch untersucht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

USA: Biden und Trump gewinnen Vorwahlen in Michigan

Trump gewinnt Vorwahl in South Carolina

USA reagiert auf angebliche Bedrohung durch russisches "nukleares Anti-Satelliten-System"