EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Russland stoppt Zusammenarbeit mit USA in Atomforschung

Russland stoppt Zusammenarbeit mit USA in Atomforschung
Copyright 
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Angesichts der Spannungen zwischen Russland und den USA setzt Moskau ein Abkommen mit Washington zur Zusammenarbeit in der Atom- und Energieforschung aus.

WERBUNG

Angesichts der Spannungen zwischen Russland und den USA setzt Moskau ein Abkommen mit Washington zur Zusammenarbeit in der Atom- und Energieforschung aus. Als Grund gab die russische Regierung unter anderem die mehrfach verlängerten Sanktionen der USA wegen der Ukraine-Krise an. In dem Abkommen von 2013 wird demnach unter anderem die wissenschaftliche Kooperation zur friedlichen Nutzung der Atomenergie geregelt. Moskau hatte am Montag mit einer ähnlichen Begründung die vereinbarte Vernichtung von atomwaffenfähigem Plutonium ausgesetzt. Moskau und Washington hatten 2000 ein Abkommen unterzeichnet, das beide Seiten verpflichtet, jeweils 34 Tonnen hochradioaktives Plutonium zu entsorgen oder zu entschärfen. Konkret wirft Russland den USA vor, sich nicht an die Abmachung zu halten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Eiszeit: Russland setzt Plutonium-Abkommen mit den USA aus

Atomare Abrüstung nicht in Sicht

Der Kreml kündigt Atomwaffenübungen an, um die Verbündeten der Ukraine zu warnen