Raumfahrer sicher von der Internationalen Raumstation zurückgekehrt

Raumfahrer sicher von der Internationalen Raumstation zurückgekehrt
Von Euronews mit NASA/Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Einen Tag nach dem Abflug von der Raumstation ISS ist eine russische Sojus-Kapsel sicher in Kasachstan gelandet.

WERBUNG

Einen Tag nach dem Abflug von der Raumstation ISS ist eine russische Sojus-Kapsel sicher in Kasachstan gelandet. An Bord: ein Russe, ein Japaner und ein US-Amerikanerin, die Drei haben etwa vier Monate im Weltraum verbracht.

Wärend dieser Zeit machten sie unter anderem Experimente mit einem DNA-Sequenzierer, es war der erste Einsatz eines solchen Gerätes im Weltraum. Außerdem installierten sie eine Art Parkplatz an der ISS, an dem künftig einmal kommerzielle Weltraumtransporte andocken sollen. Bei einem Weltraumspaziergang brachte die Astronautin Kate Rubins außerdem neue, hochauflösende Kameras an der Raumstation an.

Vor wenigen Tagen war eine Frachtkapsel an der ISS angekommen, die Vorräte und neue Experimente auf die Raumstation brachte. Auch die Ablösung für die drei zurückgekehrten Raumfahrer ist schon da: Vor rund einer Woche erreichten zwei Kosmonauten und ein Astronaut die Internationale Raumstation. Sie werden rund ein halbes Jahr auf der ISS wohnen.

Kate Rubins, Anatoly Ivanishin and Takuya Onishi safely landed in Kazakhstan at 11:58 p.m. EDT on Saturday. https://t.co/HlNiZaCFjdpic.twitter.com/Y0PnvXuvg8

— Intl. Space Station (@Space_Station) 30. Oktober 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine: Rückzug aus zwei weiteren Dörfern in der Nähe von Awdijiwka

Filmstars in Social-Media-Kampagne gegen die moldawische Präsidentin verwickelt?

Präsident Selenskyj bittet Saudi-Arabien um Unterstützung