Boxen: Pacquiao holt sich bei Comeback Weltmeistertitel zurück

Boxen: Pacquiao holt sich bei Comeback Weltmeistertitel zurück
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im April hatte Manny Pacquiao seine Laufbahn als Profiboxer beendet, jetzt ist er wieder da.

WERBUNG

Im April hatte Manny Pacquiao seine Laufbahn als Profiboxer beendet, jetzt ist er wieder da. Sein Comeback in Las Vegas krönte der Pacman denn auch gleich mit einem Sieg. Gegen den US-Amerikaner holte sich Pacquiao den WM-Titel des WBO-Verbands zurück, den er 2015 verloren hatte.

In dem Weltergewicht-Kampf schickte Pacquiao seinen Widersacher schon in der zweiten Runde zu Boden. Vargas stand aber wieder auf und kämpfte weiter. Am Ende ging der Schlagabtausch nach Punkten an den Philipino, der daheim nicht nur als Boxer, sondern auch als Politiker Karriere macht. Pacquiao ist bislang der einzige Boxer, der in acht verschiedenen Gewichtsklassen den Weltmeistertitel holen konnte.

Unter den Zuschauern war auch der ehemalige Champion Floyd Mayweather. Gegen ihn hatte Pacquiao den Titel 2015 verloren. Ein erneutes Aufeinandertreffen ist laut Pacquiao möglich, allerdings hat Mayweather vergangenes Jahr seinen Rücktritt erklärt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

27-jähriger Profiboxer Patrick Day stirbt nach K.o.

Olympia-Aus für umstrittenen Boxweltverband IBA

„Canelo“ ist der Größte: Boxweltmeister aller Verbände