Kansas City Chiefs gewinnen dritten Super Bowl in fünf Jahren

Nach dem gewonnenen Spiel hielt der Quarterback der Kansas City Chiefs, Patrick Mahomes (15) die Vince Lombardi Trophy hoch.
Nach dem gewonnenen Spiel hielt der Quarterback der Kansas City Chiefs, Patrick Mahomes (15) die Vince Lombardi Trophy hoch. Copyright AP Photo/John Locher
Von Heilika Leinus
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach einem knappen Spiel gegen die San Francisco 49ers haben die Kansas City Chiefs zum zweiten Mal in Folge das Super-Bowl-Finale gewonnen.

WERBUNG

In den USA fand wieder das weltgrößte Sport-Spektakel statt: das Finale der National Football League - kurz: Super Bowl. 

Erst in der Verlängerung holten sich die Chiefs erneut den Sieg und verteidigen als erstes Team seit 19 Jahren erfolgreich den Titel.

Der 58. Super Bowl elektrisierte Amerika noch mehr als sonst. Der Pop-Weltstar Taylor Swift hatte dem Entertainment-Giganten NFL ein neues Millionenpublikum erschlossen - weiblicher, jünger, mit enormer Social-Media-Kompetenz. Direkt aus Japan ist sie mit ihrem Privatjet nach Las Vegas geflogen.

Nach dem Sieg von Kansas City Chiefs fielen sich Swift und ihr Spieler-Freund Travis Kelce weinend in die Arme.

Travis Kelce von Kansas City Chiefs küsst seine Freundin Taylor Swift nach dem Super-Bowl-Finale
Travis Kelce von Kansas City Chiefs küsst seine Freundin Taylor Swift nach dem Super-Bowl-FinaleJohn Locher/Copyright 2024 The AP. All rights reserved

Zuschauer, die sich nicht so sehr für den sportlichen Teil begeistern konnten, kamen in der Halbzeit-Show auf ihre Kosten. Alica Keys gab ihr Lied „If I Ain't Got You“ zum Besten und sang mit R&B-Sänger Usher im Duett „My Boo“. Es traten zudem noch H.E.R., Lil Jon, Ludacris, Will.i.am und Jermaine Dupri auf.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schießerei bei Kansas City Chiefs Siegesparade: Ein Toter und 21 Verletzte

Mind. 10 Verletzte: Schießerei nach Super-Bowl-Parade der Kansas City Chiefs

Tokio wartet auf Grammy-Gewinnerin Taylor Swift (34)