Trump will offenbar in Kürze Ministerposten vergeben

Trump will offenbar in Kürze Ministerposten vergeben
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Medien beklagen stotternden Übergang Spekulationen über Schlüssel-Posten Trump: “Regierungsbildung läuft organisiert ab In den USA verdichten sich die Hinweise, dass der künftige Präsident Donald

  • Medien beklagen stotternden Übergang
  • Spekulationen über Schlüssel-Posten
  • Trump: “Regierungsbildung läuft organisiert ab
WERBUNG

In den USA verdichten sich die Hinweise, dass der künftige Präsident Donald Trump bald Ministerposten vergeben wird.Mehrere Medien merkten allerdings an, Trump liege hinter dem Zeitplan. Als Grund vermuten sie Verwerfungen in dessen Team und auch organisatorische Schwierigkeiten. Vor allem sorgt für Verwunderung, dass noch nicht einmal die Besetzung der Schlüssel-Posten bekannt gegeben wurde. Trumps Wahlkampfmanagerin und Strategin Kellyanne Conway sagte Journalisten vor dem Trump Tower in New York,
der künftige Präsident sei da oben und forme seine Regierung. Er treffe sich mit möglichen Kandidaten. Man komme gut voran. Sie verstehe anderslautende Berichte nicht. Wie sie auch die Frage nicht verstehe, ob Trump überhaupt in New York sei. Er sei natürlich da. Man solle nicht überall Verschwörungen vermuten.

JPMorgan-Chef soll Finanzminister werden

Da bislang keine Namen genannt werden, gehen die Spekulationen weiter. Der Vize-Gouverneur von South Carolina, Henry Mc Master, sagte einer Zeitung, er führe derzeit Gespräche mit Trumps Übergangsteam. Man wolle ihn als Justizminister haben. Seinen Worten zufolge soll die Gouverneurin von South Carolina, Nikki Haley, derweil Außenministerin werden. Nachrichtenagenturen und mehrere US-Medien berichten zudem, der Chef der Bank JP Morgan, Jamie Dimon, sei für den Job des Finanzministers vorgesehen. Der Chef selbst erklärte derweil über den Kurznachrichtendienst Twitter, die Bildung der neuen Regierung laufe organisiert ab. Er entscheide über die Kabinettsposten und sei der Einzige, der wisse, wer die Finalisten seien.

Very organized process taking place as I decide on Cabinet and many other positions. I am the only one who knows who the finalists are!

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 16. November 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Präsidentschaftsvorwahlen: Nikki Haley lässt Trump in D.C. hinter sich

USA: Biden und Trump gewinnen Vorwahlen in Michigan

Warum Donald Trump Nikki Haley in ihrem Heimatstaat bezwang