EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Luftangriffe auf al-Qaim: Untersuchung gefordert

Luftangriffe auf al-Qaim: Untersuchung gefordert
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Präsident des irakischen Parlaments Salim al-Dschaburi hat eine Untersuchung der Luftangriffe auf die Stadt al-Qaim gefordert.

WERBUNG

Der Präsident des irakischen Parlaments Salim al-Dschaburi hat eine Untersuchung der Luftangriffe auf die Stadt al-Qaim gefordert. Bei der Bombardierung der von der Miliz Islamischer Staat kontrollierten Stadt wurden offenbar rund 60 Menschen getötet, darunter zahlreiche Zivilisten. Al-Qaim liegt im Westen des Iraks, unweit der Grenze zu Syrien. Die irakische Armee sprach angesichts der Meldungen über die Zivilopfer von “erfundenen Berichten”.

Vom IS-Sprachrohr Amaq veröffentliche Aufnahmen sollen al-Qaim nach den Angriffen zeigen. Nach Angaben des Büros des irakischen Parlamentspräsidenten nahm die Luftwaffe bei ihren Angriffen Zivileinrichtungen ins Visier, die Regierung trage dafür die Verantwortung. In einer Armeemeldung heißt es, es seien Gebäude attackiert worden, in denen sich Terroristen und Selbstmordattentäter aufhielten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mossul: Spezialeinheiten müssen sich aus erobertem Krankenhaus zurückziehen

3 Wochen nach Anschlag: Slowakischer Premier vergibt dem Täter

Bei Messerattacke in Mannheim schwer verletzter Polizist gestorben