Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

In Paris sind die Ratten los!

In Paris sind die Ratten los!
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ratatouille und Konsorten aufgepasst: Die Stadt Paris will den Ratten an den Kragen.

Das Problem ist, dass die Menschen die Ratten füttern.

Gilles Demodice Angesteller der Stadt Paris

Paris hat den Ratten erneut den Kampf angesagt. Die Verwaltung der französischen Hauptstadt erklärte, dass sich die Nagetiere zuletzt deutlich vermehrt haben. Es sei unmöglich sie auszurotten, aber man könne sie zumindest reduzieren. Es wurden also mehrere Parks geschlossen.

Das ausgelegte Rattengift funktioniert allerdings nur, wenn die Ratten hungrig sind. Gilles Demodice ist Angestellter der Stadt. Er erklärt: Das Problem ist, dass die Menschen sie füttern. Meist wollen sie nicht die Ratten, sondern die Vögel und die Straßenkatzen füttern, aber es sind die Nagetiere, die davon profitieren.

Neben Rattengift werden auch Fallen ausprobiert, die die Umwelt nicht schädigen. Wie viele Ratten es in Paris gibt weiß niemand. Schätzungen zufolge kommen aber auf jeden der rund 2,2 Millionen Bewohner mindestens zwei.

Viele warme Tunnel, Katakomben, Keller und eine Menge Essenreste: Für Ratten ist Paris wahres Paradies.