Eilmeldung
This content is not available in your region

Airbus: Erste Maschine an Iran Air ausgeliefert

Airbus: Erste Maschine an Iran Air ausgeliefert
Schriftgrösse Aa Aa

Airbus hat seine erste Maschine an Iran Air ausgeliefert. Das Flugzeug, das mit einer Zeremonie am Flughafen in Toulouse offiziell an die staatliche Fluggesellschaft übergeben wurde, soll am Donnerstag in Teheran landen. Es ist Teil einer Bestellung von 100 Maschinen. Laut Airbus hat der Deal einen Umfang von 18 Milliarden Euro – ein Geschäft, das durch den Wegfall der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran im Rahmen des internationalen Atomabkommens möglich wurde. Teheran will seine veraltete Flugzeugflotte modernisieren. Die Islamische Republik bestellte auch beim amerikanischen Airbus-Konkurrenten Boeing über 80 Flugzeuge im Wert von etwa 16 Milliarden Dollar.

Nach dem Atomabkommen haben viele europäische Unternehmen bereits Verträge mit iranischen Partnern abgeschlossen. Dennoch klagen potenzielle Investoren über Hürden – so seien die weiterhin bestehenden US-Sanktionen im Finanzmarkt ein Problem.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.