Anti-Trump-Proteste in Mexiko

Anti-Trump-Proteste in Mexiko
Copyright 
Von Euronews mit DPA/Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In ganz Mexiko haben Tausende gegen US-Präsident Donald Trump demonstriert.

WERBUNG

In ganz Mexiko haben Tausende gegen US-Präsident Donald Trump demonstriert. Damit wandten sie sich gegen die Abschottungspolitik, die Trump gegen das Nachbarland der USA angekündigt hat.

“Wir wollen Brücken und keine Mauern”, riefen die Demonstranten. Manche zeigten Banner mit Hakenkreuzen und brachten Trumps Politik damit in Verbindung mit der Politik des Nationalsozialismus. Andere bauten eine kleine Mauer aus weißen Blöcken ab, ein symbolisches Zeichen gegen die von Trump geplante Mauer an der Grenze zu Mexiko.

Mit der Mauer will Trump Einwanderer von den USA fernhalten. Zahlen sollen nach seinen Vorstellungen für die Mauer die Mexikaner. Die Nachrichtenagentur Reuters hat kürzlich Details aus einem internen Bericht des US-Heimatschutzministeriums veröffentlicht. Demnach soll die Mauer rund 22 Milliarden US-Dollar kosten – 10 Milliarden mehr als offiziell angekündigt. Trump dagegen beschwor in einer Twitter-Nachricht sein Geschick in wirtschaftlichen Angelegenheiten. Sobald er sich einmische, werde “der Preis MASSIV FALLEN” (sic!).

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Er ist mein Freund": Trump empfängt Polens Präsidenten Duda in den USA

Warnung der USA: Agentengesetz könnte Georgiens EU-Beitritt behindern

Proteste in Georgien: Demonstranten greifen Journalisten an