EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ermordung des Halbbruders: Nordkorea unter Verdacht

Ermordung des Halbbruders: Nordkorea unter Verdacht
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Kim Jong Nam, der ermordete Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un, soll nun in Malaysia obduziert werden.

WERBUNG

Die Leiche Kim Jong Nams soll nun in Malaysia obduziert werden. Der Halbbruder des nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un wurde offenbar am Montag mit Gift von zwei Frauen am Flughafen in Kuala Lumpur mit Gift ermordet.

Eine 28-jährige Frau mit einem vietnamesischen Pass ist laut malaysischen Behörden im Zusammenhang mit dem Giftmord festgenommen worden.

Ermittler haben in Malaysia die mutmaßliche Mörderin des Halbbruders von Kim Jong Un gefasst. https://t.co/VOEVCLC8n5

— ZEIT ONLINE Politik (@zeitonline_pol) 15 février 2017

Kim Jong Nam war der älteste Sohn des früheren Machthabers Kim Jong Il – einer von drei Söhnen, die der Diktator mit unterschiedlichen Frauen hatte.

Der Sohn des Ermordeten hält sich an einem geheimen Ort auf. Es wird davon ausgegangen, dass der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un seinen Halbbruder umbringen ließ.

In Pjöngjang feierte Kim Jong Un mit einer Massenveranstaltung den Geburtstag seines Vaters, der an diesem Mittwoch 75 Jahre alt geworden wäre.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dubioses Abkommen mit Vietnam: Was verschweigen Putin und Lam?

Spiel mit dem Feuer: Das bedeutet Putins Besuch für Vietnam

Putin in Nordkorea: Kim Jong Un verspricht Russland "vollste Unterstützung"