Mit fast 96 Jahren: Prinz Philip geht in Ruhestand

Mit fast 96 Jahren: Prinz Philip geht in Ruhestand
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Prinz Philip, der Ehemann der Queen, geht in Ruhestand. Das britische Königshaus teilte mit, bis August werde er geplante Termine noch wahrnehmen, aber keine neuen mehr annehmen.

WERBUNG

Prinz Philip, der Ehemann der Queen, geht in Ruhestand – mit fast 96 Jahren.

Das britische Königshaus teilte mit, bis August werde er geplante Termine noch wahrnehmen, sowohl allein als auch mit seiner Frau, aber keine neuen Termine mehr annehmen.

Ab Herbst sei dann Schluss: Im Einzelfall könne es jedoch auch dann noch sein, dass er in der Öffentlichkeit auftrete.

Königin Elisabeth dagegen werde weiter ihr volles Programm absolvieren – mit Unterstützung ihrer Familie. Allerdings hatte sie zuletzt ebenso schon etwas zurückgesteckt: Immerhin ist auch sie schon 91 Jahre alt.

“Viele Jahre lang hat Prinz Philip schwer gearbeitet”, sagt ein Urlauber in London, vor dem königlichen Buckingham-Palast. “Er hat immer seine Meinung gesagt, deswegen haben ihn die Medien auch kritisiert, mal zu Recht und mal zu Unrecht. Insgesamt hat er seine Arbeit gut gemacht.”

“Das war doch nur eine Frage der Zeit”, meint eine Frau in London. “Schade, dass er aufhört, manchmal hat er lustige Sachen gesagt.”

Philip wurde an sich einmal als Prinz von Griechenland und Dänemark geboren. Ein Onkel von ihm war der griechische König, ein anderer der britische König. In seiner weit verzweigten Familie gibt es viele Deutsche, und er spricht auch gut Deutsch.

Mit Elisabeth ist er seit 1947 verheiratet. Fünf Jahre später bestieg sie den Thron, und Philip wurde damit Prinzgemahl – eine Rolle, die er nun seit Jahrzehnten ausfüllt. Diesen Herbst feiert das Paar seinen 70. Hochzeitstag.

Ein Interview mit Prinz Philip von 1984 (auf Englisch) Experten rechnen damit, dass die Queen in Zukunft von Thronfolger Prinz Charles begleitet wird.

Der mittlerweile auch schon 68-Jährige hat seine Mutter in den letzten Jahren immer häufiger bei Auslandsreisen und offiziellen Terminen vertreten.

Auch die Enkel Prinz William und Prinz Harry verstärkten ihr öffentliches Engagement.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die besten Sprüche von Prinz Philip: "Werft ihr immer noch Speere aufeinander?"

Royaler Ruhestand: Prinz Philip zieht sich von offiziellen Verpflichtungen zurück

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen