Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EU-Außenminister beraten über Sicherheit und neue Afrika-Strategie

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
EU-Außenminister beraten über Sicherheit und neue Afrika-Strategie

Die EU-Außenminister beraten am Montag in Brüssel über eine engere Zusammenarbeit in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Weitere Themen des Treffens sind die Lage am Horn, der Kampf gegen Hungerkrisen sowie eine gemeinsame Afrika-Strategie, um Fluchtursachen wie Hunger, Armut und Arbeitslosigkeit entgegenzuwirken.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sagte: “Wir bewegen uns von einer traditionellen, rein auf Hilfe konzentrierten Beziehung in Richtung einer echten Partnerschaft mit Afrika in allen Bereichen, von Klimawandel, Sicherheit, wirtschaftlicher Entwicklung und Migration bis zur Humanitären Hilfe.”

Der Vorsitzende der Afrikanischen Union Moussa Faki Mahamat wird ebenfalls in Brüssel erwartet. Mehr als 45 Tausend Menschen sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) seit Beginn des Jahres von Nordafrika aus über das Mittelmeer geflüchtet. Besonders stark betroffen ist Italien.