Todesdrama am Times Square: Autofahrer rast in Passanten

Todesdrama am Times Square: Autofahrer rast in Passanten
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Eine 18-Jährige wurde getötet und 22 weitere Menschen zum Teil schwer verletzt.

WERBUNG

Ein Autofahrer ist am New Yorker Times Square in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei einen Menschen getötet und 22 weitere teilweise schwer verletzt. Das bestätigte die New Yorker Polizei. Der mutmaßliche Fahrer wurde festgenommen. Der 26-Jährige New Yorker soll angetrunken gewesen sein. Bei dem Todesopfer handelt es sich um eine 18-jährige Frau. Den Behörden zufolge war der Fahrer erst diesen Monat sowie in den Jahren 2015 und 2008 schon wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet worden. Ob er das Auto absichtlich in die Menge steuerte, war zunächst unklar.

Fotos in sozialen Netzwerken zeigten ein Auto, das auf den Gehweg gefahren war und auf Pollern einer Verkehrsinsel hängen blieb.

US-Medien gingen zunächst nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Die Feuerwehr sprach von einem “Verkehrsunfall”. Ob der Wagen absichtlich in die Menge gesteuert wurde, war zunächst unklar. Die Kreuzung wurde abgesperrt.

Times Square #NYC. Drives wrong way, then sidewalk striking 10, killing 1. Witness says appeared intentional! pic.twitter.com/KCXbZ7f2t2

— Enam Anandem (@EnamAnandem) May 18, 2017

Der Times Square in Manhattan, an dem der Broadway die 7th Avenue kreuzt, gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten bei Touristen. In der Gegend liegen Büros, Geschäfte sowie viele Theater und Restaurants. Den Platz überqueren nach Zählungen der Times Square Alliance täglich rund 300.000 Menschen.

What’s happening in Times Square?? This car was in the sidewalk and people are on the streets pic.twitter.com/PsepRtfrAr

— gb (@gb__) May 18, 2017

Holding steady & waiting for more clarity. #nyc#TimesSquarepic.twitter.com/WSdhFuihDy

— kate sawall sils (@katesawall) May 18, 2017

Car crashes into pedestrians in New York

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Prozess gegen Donald Trump: Person zündet sich vor Gerichtsgebäude an

Entfremdet vom britischen Königshaus? Prinz Harry ist offiziell "US resident"

Mike Pence im Euronews-Interview: USA werden die Ukraine weiter unterstützen