Großbritannien: Tiger tötet Zoowärterin

Großbritannien: Tiger tötet Zoowärterin
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Großbritannien ist eine Zoowärterin in einem Gehege von einem Tiger getötet worden.

WERBUNG

In einem britischen Zoo hat ein Tiger eine Tierpflegerin getötet. Das bestätigte die Polizei in der südostenglischen Grafschaft Cambridgeshire. Das Raubtier sei in ein Gehege eingedrungen, in dem sich die Wärterin aufhielt. Die 33-jährige Rosa King sei noch vor Ort an ihren Verletzungen gestorben.

Der Hamerton Zoo Park wurde nach dem Vorfall evakuiert. Eine Gefahr für Besucher bestand aber offenbar nicht. “Das Tier ist zu keinem Zeitpunkt aus dem Gehege gekommen”, teilte die Polizei mit.

Besucher seien “zu keinem Zeitpunkt in Gefahr” gewesen, hieß es von Seiten der Zooverwaltung. Es handle sich um einen “außergewöhnlichen Unfall”. Details wurden zunächst nicht bekannt, eine Untersuchung läuft. Auf dem zehn Hektar großen Zoogelände leben etwa 500 Tiere.

Garry Chisholm, ein 59-jähriger Tierfotograf, postete auf Facebook Rosa war nicht nur eine Tierwärterin im Hamerton Zoo, sie WAR der Hamerton Zoo.

Auf Twitter wurden anlässlich des Vorfalls auch die eingesperrten Zootiere bedauert:

TelegraphNews</a> Tigers aren't meant to be kept captive in a restricted location. Its tragic that Rosa lost her life. <a href="https://twitter.com/hashtag/HamertonZoo?src=hash">#HamertonZoo</a></p>— Anju (anju150) 30. Mai 2017

Tiger who killed zoo keeper Rosa King has not been put down, police say https://t.co/E5Q6ATsFhkpic.twitter.com/BOQBmzBNq9

— Telegraph News (@TelegraphNews) 30. Mai 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen

Großbrand in Liverpool

Die Nordsee verschlingt Häuser