EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

"Werkzeug der Opposition": Fidget Spinner bald in Russland verboten?

"Werkzeug der Opposition": Fidget Spinner bald in Russland verboten?
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

In Russland sind die Fidget Spinner in die Kritik geraten, aber nicht weil sie die Jugendlichen eventuell in der Schule ablenken. NEIN, das Spielzeug gilt als “Werkzeug der Opposition”.
In einer Sendung im staatlichen russischen Fernsehen wurde laut darüber nachgedacht, dass die Spinners oft bei Oppositionellen zu sehen seien, den Leuten der Kauf aufgedrängt werde und die Menschen von den echten Problemen ablenken sollten.

So wird ein junger Mann zitiert, der sagt: “Ich musste einen kaufen, sehen Sie selbst: alles nur auf Englisch…, kein Wort Russisch.”

Blogger sollen Geld dafür erhalten haben, dass sie Werbung für die Spinner machen.

Doch einige junge Leute in Moskau finden die Spinner gut: “Es entwickelt die motorischen Funktionen der Hand. Vorher hatte ich Probleme mit einer Hand, die sind inzwischen weg – und es hilft mir, meinen Stress loszuwerden.”

Eine russische Verbraucherorganisation hat jetzt eine Untersuchung eingeleitet, um zu entscheiden, ob gegen die “aggressive Werbung” und gegen die Spinner vorgegangen werden soll.

Russia is investigating fidget spinners amid claims they’re being used to ‘zombify’ youth https://t.co/QxA3RSDbtM

— Robert Fleming (@roboeamerican) 20. Juli 2017

Diesen Artikel teilenKommentare