Kenias Präsidentschaftswahlen: Einsame Fernsehdebatte

Kenias Präsidentschaftswahlen: Einsame Fernsehdebatte
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Eine Fernsehdebatte mit nur einem Kandidaten: Im Vorfeld zur Präsidentschaftwahl in Kenia waren Präsident Uh Huru Kenyatta und Kandidat Raila Odinga eingeladen.

Doch der Präsident erschien nicht zum Fernsehauftritt. Kurzentschlossen beantwortete Odinga die Fragen der Moderatoren und des Publikums, und nutzte die Gelegenheit für sich.

Warum Kenyatta der Veranstaltung ferngeblieben war, ist unklar. Mitglieder seiner Partei hatten vorher das Format der Sendung kritisiert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Mutter aller Reformen" - Meloni will Geschichte schreiben

Lebensmittelpreise in Nairobi: Neue Proteste erwartet

TV-Duell in Brasilien: Bolsonaro und Lula liefern sich harte Debatte