Finger weg vom Nationalpark! Indigene Bevölkerung begehrt auf

Finger weg vom Nationalpark! Indigene Bevölkerung begehrt auf
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

In Bolivien protestieren Teile der indigenen Bevölkerung gegen den Bau einer Schnellstraße durch einen Nationalpark. Dieses Gebiet besitzt besonderen Schutzstatus, der nach dem Willen der Regierung aber aufgehoben werden soll, um das Bauvorhaben zu ermöglichen.

Präsident Evo Morales will die Infrastruktur stärken – die Straße ist dabei ein wichtiges Projekt. Seine Gegner werfen ihm vor, neue Flächen für den Koka-Anbau erschließen zu wollen und bereits mit möglichen chinesischen Geldgebern verhandelt zu haben.

Das indigene Schutzgebiet liegt in Mittelbolivien und erstreckt sich auf über 12.000 Quadratkilometer.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Superhelden-Architektur begeistert Bolivien

Proteste gegen Sparkurs der Regierung in Tschechien

Europa: Gaza-Krieg bringt Hunderttausende auf die Straße