Tropensturm "Harvey" beschädigt Pipeline

Tropensturm "Harvey"  beschädigt Pipeline
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Tropensturm “Harvey” hat die Colonial Pipeline beschädigt. Die Feuerwehr in La Porte rund 40 Kilometer von Houston entfernt arbeitet an den Schäden der Erdöl-Fernleitung. In Texas sind Zehntausende obdachlos. Meteorologen befürchten, es könnte noch schlimmer werden. US-Präsident Donald Trump macht den Menschen Mut:

“Wir werden das überstehen. Und es wird uns stärker machen. Wir werden größer, besser und stärker als jemals zuvor sein. Der Wiederaufbau beginnt und am Ende wird etwas ganz Besonderes daraus werden. Ich danke allen.”

Es sind die schlimmsten Überflutungen, die der US-Bundesstaat je erlebt hat. Der Kampf der Rettungskräfte gegen die Wassermassen geht weiter. Viele Haushalte sind ohne Strom und Trinkwasser.

Tropical Storm Harvey affecting service on Colonial Pipeline https://t.co/4o47nmQygO via <a href="https://twitter.com/11AliveNews">11AliveNews

— Matthew (@Matthew52338399) 29. August 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Klirrende Kälte, Sturm und Schnee: Unwetter in den USA

Nach verheerendem Durchzug über Florida: Idalia erreicht Atlantik

"Extrem gefährlicher" Hurrikan Idalia: US-Küstenwache ist alarmiert