EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Maestro "YuMi": Feuertaufe für den Dirigentenroboter

Maestro "YuMi": Feuertaufe für den Dirigentenroboter
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Bewegungen der Maschine seien unvorstellbar, meint sein "Lehrmeister" Andrea Colombini.

WERBUNG

Hier dirigiert Maestro “YuMi”. Dieser Dirigent ist zwar etwas kopflos, aber dafür kennt er keine Launen. “YuMi” ist eine Maschine. Sein künstlerischer Lehrmeister ist der italienische Dirigent Andrea Colombini, dessen Bewegungen “YuMis” Programmierung zu Grunde liegen.

“Die Beweglichkeit von “YuMis” Armen ist unvorstellbar. Nicht mal unglaublich, sondern für eine Maschine unvorstellbar. Schlichtweg fantastisch. Die Techniker haben tolle Arbeit geleistet und alles perfekt gemacht – vor allem, was die Dauer und das Tempo der Gesten betrifft. Das ist sehr wichtig”, sagt Colombini.

Seine Meisterprüfung legte der Dirigentenroboter gemeinsam mit Startenor Andrea Bocelli und dem Lucca-Philharmonieorchester ab: La Donna e’ Mobile aus der Verdi-Oper Rigoletto… Bei Musik vom Blatt ist “YuMi” perfekt, improvisieren geht allerdings nicht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Roboter mit zunehmend menschlicher Mimik

Roboter-Taxi chauffiert Einheimische und Touristen durch San Francisco

Wenn der Chatbot Gefühle zeigt: In neuer Bing-Version erklärt die KI einem Reporter ihre Liebe