Eilmeldung

Wladiwostok: Festival für den Schutz des Sibirischen Tigers

Wladiwostok: Festival für den Schutz des Sibirischen Tigers
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Rund 60.000 Menschen haben in Wladiwostok das 18. Internationale Tigertag-Festival gefeiert. Es findet jährlich am letzten Septembersamstag statt und ist dem Sibirischen Tigers gewidmet. Ihn zu schützen, das ist das Anliegen der Teilnehmer. Familien waren da, und auch Schulen und andere Einrichtungen beteiligten sich mit verschiedenen Aktionen an dem Tag.

Der Sibirische Tiger, auch Amurtiger genannt, gilt als stark gefährdet. Die meisten Exemplare leben in einem kleinen Gebiet im Osten Russlands. Experten schätzen, dass es derzeit nur noch rund 400 Sibirische Tiger gibt. Die Hauptgefahren für die Großkatze sind der Verlust des natürlichen Lebensraums und Wilderei. Besonders in China sind Körperteile des Tigers gefragt.


Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.