EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Vernichten statt töten: Russland zerstört letzte Chemiewaffe

Vernichten statt töten: Russland zerstört letzte Chemiewaffe
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Russland hat eigenen Angaben zufolge seine letzten noch verbliebenen Chemiewaffen vernichtet. Damit erfüllt das Land seine Verpflichtungen aus der 1997 vereinbarten Konvention zur Ächtung von Chemiewaffen.

Gleichzeitig mahnte Russlands Präsident Wladimir Putin an, die USA hätten ihre Chemiewaffenvorräte noch nicht vollständig vernichtet. Putin sagte, die Begründung es fehle an Geld dafür, klinge merkwürdig.

Für die Vernichtung der russischen Chemiewaffen hat unter anderem Deutschland mehrere Hundert Millionen Euro bereitgestellt, Russland kostete die Aktion nach Behördenangaben rund viereinhalb Milliarden Euro. Das gesamte russische Arsenal umfasste 40.000 Tonnen an Chemiewaffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russland: Sicherheitskräfte stürmen Gefängnis und befreien Geiseln

"Gefährlicher Schritt": Das sagt Putin zum Einsatz deutscher Waffen gegen Russland

Einsturz in Belgorod: Rettungshelfer beinahe erschlagen